top of page
Suche
  • AutorenbildClaudia Basermann

Bunsinessfotos vs. Personal Brand Fotos - keine Entweder-Oder-Frage

Aktualisiert: 29. Jan.


Eine Frau im Kleid sitzt auf einer Bank im Park, neben ihr ist ihr Fahrrad zu sehen. Es ist ein sonniger Frühlingstag und man sieht blühende Sträucher um sie herum
Personal Branding Fotografie

"Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Businessfotos und Personal Brand Fotos?" Diese Frage bekomme ich oft gestellt und sie ist durchaus berechtigt. Lasst uns hier die feine Linie zwischen dem Professionellen und dem Persönlichen erkunden.

1. Der Klassiker: Businessfotos

Businessfotos sind meist klar und präzise. Hier geht es um den ersten Eindruck in der Geschäftswelt. Ein Businessfoto zeigt dich in deiner Rolle als Geschäftsprofi. Ob im eleganten Anzug oder der schicken Bluse – es unterstreicht deine Seriosität und Professionalität. Businessfotos sind der Schlüssel, um bei Kunden und Geschäftspartnern Vertrauen zu wecken.

2. Der Mensch hinter der Marke: Personal Brand Fotos

Auf der anderen Seite stehen die Personal Brand Fotos, oder eher, sie runden dein Gesamtkonzept auf bestmögliche Weise ab. Storytelling in Bildern sozusagen. Hier geht es nicht ausschließlich um deine beruflichen Fähigkeiten, die natürlich auf keinen Fall zu kurz kommen dürfen, sondern genauso auch um deine Persönlichkeit, dein Lächeln, deine Hobbys – all das fließt in die Bilder ein. Ein Blick hinter die Kulissen und in dein Herz machen dich nahbar und deine Zielgruppe hat das Gefühl, dich schon gut zu kennen. Hier hast du die Möglichkeit deine Geschichte zu erzählen, dein Produkt oder deine Dinstleisung zu zeigen und dich, den Menschen hinter der Marke, nahbar zu machen. Lebendige Bilder, die nicht nur Kunden ansprechen, sondern auch eine Verbindung zu Ihnen herstellen. Persönlickeit und Einzigartigkeit stehen hier im Vordergrund und lassen deine Zielgruppe verstehen, was deine Intention ist und wofür dein Herz schlägt.

3. Die Mischung macht's: Persönlichkeit verschmilzt mit deiner Intention

Aber musst du dich wirklich entscheiden? Natürlich nicht. Die Mischung aus Businessfotos und Personal Brand Fotos sind meiner Meinung nach der Schlüssel für den Erfolg einer starken Marke. Deine Kunden wollen nicht nur dein Fachwissen, sondern auch dich als Mensch kennenlernen. Ein starkes Businessfoto als erstes Aushängeschild, gefolgt von einer Reihe Personal Brand Fotos, die deine Vielseitigkeit, die Einzigartigkeit deiner Marke und deine Leidenschaft zeigen. Denn wie wäre es, mit visuellem Storytelling sofort eine emotionale Verbindung zu deiner Zielgruppe herzustellen und damit die kurze Zeitspanne von nur 0,3 bis 7 Sekunden, die dir bleibt, um den alles entscheidenden ersten Eidruck zu hinterlassen, perfekt für dich zu nutzen?

Bilder wirken im Gehirn des Menschen 60.000 Mal schneller als Text!

14 Ansichten
bottom of page